Fronter Anmeldung

 Benutzername:

 Kennwort:


  Warum Fronter? 

Besucherstatistik

HeuteHeute1105
WocheWoche1105
MonatMonat42839
GesamtGesamt1848453
54.224.103.239
Gäste 34

unsere Partner

musikschule

BTUCS
SchuleOhneRassismus
Logo Hoch

fronter

dbomba

legamaster

WebGo24 Logo

Projektgruppe „Wir sind Papst“ in Rom

PatLografie  04403Montag, 22.01.2018
Unsere Fahrt nach Rom begann schon sehr früh. Um 2:45 Uhr trafen wir uns alle am Schwimmhallenparkplatz und um 3:00 Uhr fuhren wir mit Bussen zum Flughafen Berlin-Schönefeld. Nach einem zweistündigen Flug landeten wir auf dem Flughafen von Rom.
Von dort aus fuhren wir mit verschiedenen Bussen und der U-Bahn zu unserer Unterkunft Camping Village Roma. (Galerie)


Nachdem wir diese kurz erkundet und unsere Koffer abgestellt hatten, ging es wieder weiter, mit der U-Bahn in Richtung Stadt.
Nun begann der kulturelle Teil unserer Reise. Als Erstes besichtigten wir die Spanische Treppe und erhielten von 2 Schülerinnen Informationen. Weiter ging es dann zum Trevi-Brunnen. Aus der Ferne hörte man schon das Wasser plätschern. Anschließend führten wir eine Stadtralley durch. Am Abend ging es dann wieder zurück zur Unterkunft und dort ließen wir den ersten Tag langsam ausklingen.

PatLografie  03918Dienstag, 23.01.2018
Am zweiten Tag waren wir dem Papst auf der Spur. Wir besichtigten den Vatikan. Der Petersdom mit dem Petersplatz und die vatikanischen Museen waren ganz oben auf unserer Liste. Der Petersdom war innen sowie außen wunderschön. Wir besichtigten auch die vatikanische Gruft unter dem Petersdom, wo man Gräber von den früheren Päpsten sah. Dank warmer Temperaturen von 17 Grad, des wolkenlosen Himmels und des Sonnenscheins war die Aussicht über den Vatikan und Rom von der Kuppel aus fantastisch. Nach einer kurzen Stärkung ging es dann weiter zu den vatikanischen Museen, wo man viele Werke von bekannten Künstlern sah, aber der Höhepunkt war die Sixtinische Kapelle.

Mittwoch, 24.01.2018
Am dritten Tag unserer Romreise besichtigten wir das Antike Rom. Wir begannen mit der wohl bekanntesten Sehenswürdigkeit Roms, dem Colosseum. Danach gingen wir am Titusbogen vorbei zum Forum Romanum. Wir bestaunten die Basilika Aemilia und die des Maxentius, den Tempel der Vesta, des Caeser, der Concordia und der Dioskuren, auch wenn heute teilweise nur noch Fragmente und verfallene Ruinen übrig sind. Im Anschluss besichtigten wir den Triumphbogen des Septimius Serverus, das Capitol mit den Capitolinischen Museen und der Statue des Marc Aurel. Anschließend hatten wir Zeit zur freien Verfügung.

PatLografie  04557Donnerstag, 25.01.2018
Bevor wir uns am letzten Tag unseres Rombesuches in die Katakomben von San Sebastiano auf der Via Appia Antica aufmachten, besuchten wir einen typischen römischen Markt, den Campo de Fiori. Dort konnten wir viele regionale Produkte bestaunen, wie z.B. Gewürze, Obst und Gemüse.
Viel Wissenswertes über die unterirdischen Begräbnisstätten der Christen, christliche Symbole und die Christenverfolgung erfuhren wir während einer Führung in deutscher Sprache. Anschließend fuhren wir in das Zentrum Roms zurück, um weitere Sehenswürdigkeiten, wie z.B. das Pantheon und den Vier-Ströme- Brunnen, zu besuchen.

Freitag, 26.01.2018
Um 6.00 Uhr brachte uns ein Shuttle zum Flughafen Ciampino. Um 13.30 Uhr kamen wir wieder in Forst an, wo wir von unseren Eltern sehnsüchtig erwartet wurden. Der Rest des Tages wurde von vielen zum Ausschlafen genutzt.

Samstag, 27.01.2018
Am Tag der offenen Tür erfolgte die Präsentation unserer Romreise mit einem Video und mit kulinarischen Köstlichkeiten aus Italien. Lasagne, Pizza, Tiramisu und italienische Salate konnten sich die Besucher schmecken lassen.