Klassenfahrt - Klasse Fahrt!

S1090039Klassenfahrt an den Hölzernen See

Vom Montag, den 13.09.21 bis Freitag, den 17.09.21 fuhr die Jahrgangsstufe 8 mit ihren Lehrern Frau Pfennig, Frau Krüger, Frau Büttner, Herrn Krüger, Herrn Bokovics und Herrn Bialojan an den Hölzernen See.

Nachdem wir uns um 10:15 Uhr auf dem Schwimmhallenparkplatz in Forst getroffen und unseren negativen Schnelltest vorgezeigt hatten, kamen zwei Reisebusse. Wir luden unser Gepäck ein und stiegen dann voller Vorfreude selbst in den Bus, nachdem wir uns von unseren Eltern verabschiedet hatten. 

Im Kiez angekommen wurden die Sachen ausgepackt und die 8a ging danach zum Teamkajak fahren. Nach einer kurzen Unterweisung fuhren je 10 Schüler in einem Boot. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten, es kamen immer wieder welche aus dem Rhythmus, klappte es sehr gut und wir wurden immer schneller. Allerdings taten irgendwann die Arme weh. Unterwegs machten wir eine Badepause und dann ging es zurück ins Camp. (Galerie)

Nach dem Abendbrot spielten wir Tischtennis und Federball oder chillten im Gang des Bungalows, bzw. in den Zimmern. Um 22 Uhr war Nachtruhe, aber erst nachdem einige Zimmer ermahnt worden waren kehrte Ruhe ein.

S1130012Am Dienstag fand für die 8b und die 8c das Teamkajak fahren statt, die anderen Schüler machten Sportspiele in verschiedenen Sportarten. Nach dem Mittagessen gab es noch die Möglichkeit sich im SUP auszuprobieren. Es war sehr nass, da viele ins Wasser fielen, aber trotzdem oder deswegen hatten alle ihren Spaß. Andere Schüler sammelten Feuerholz, da wir am Abend ein großes Lagerfeuer entfachen wollten. Dazu gab es Stockbrot, wir unterhielten uns, lachten gemeinsam und es war verdammt warm. Die folgende Nachtruhe klappte ohne Ermahnung.

Mittwoch früh wurden wir durch Frau Pfennig mit einem wunderschönen Lied geweckt und nach dem Frühstück fuhren wir zum Kletterwald nach Lübben. Nach einer Einweisung in die Sicherheitstechnik konnten wir endlich klettern. Es gab mehrere Parcours mit verschiedenen Schwierigkeitsgeraden. Wir hatten viel Spaß und nach diesem Tag waren alle glücklich, aber auch erschöpft. Da es am Nachmittag regnete konnten wir nicht mehr viel unternehmen. Ein Teil der  Schüler spielte Tischtennis, wie immer in jeder freien Minute, und andere spielten Gesellschaftsspiele.

Am Donnerstag teilten wir uns nach dem Frühstück in drei Gruppen. Die erste Gruppe ging wandern, die zweite machte eine Schnitzeljagt und die dritte ging zum Basteln. Die Wandergruppe lief ca. 11km quer durch den Wald bis zum nächsten Supermarkt. Nach einer Stärkung mit Eis ging es am See entlang zurück.

 34A7343Am Nachmittag brauchten wir unsere Kostüme. Nachdem wir von unseren Klassensprechern in 8 Gruppen gelost worden waren, mussten wir uns ein Theaterstück mit 12 vorgegebenen Begriffen ausdenken und aufführen. Das war schwer, aber auch sehr lustig. Dadurch konnten wir uns besser kennen lernen.

Am Abend spielten wir noch ein letztes Mal Tischtennis oder Volleyball, auch mit Herrn Bokovics und Herrn Bialojan und genossen den letzten Abend.

Nachdem wir am Freitag die Sachen gepackt und die Zimmer gefegt hatten ging es zurück nach Forst. Fast alle freuten sich auf zu Hause, obwohl die Zeit im Camp sehr schön und ereignisreich war. Ich denke, dass alle Schüler und Lehrer sehr viel Spaß hatten.

Wir wollen uns alle bei den Lehrern bedanken, dass sie mit uns eine so tolle Klassenfahrt unternommen haben. Es war für uns ein einmaliges Erlebnis.

T.B.(8a)