Fronter Anmeldung

 Benutzername:

 Kennwort:


  Warum Fronter? 

Besucherstatistik

HeuteHeute755
WocheWoche2549
MonatMonat22337
GesamtGesamt1299329
54.82.112.193
Gäste 40

unsere Partner

musikschule

BTUCS
SchuleOhneRassismus
Logo Hoch

fronter

dbomba

legamaster

WebGo24 Logo

Goodbye Germany – Hello England (DISCOVER A WEEK OF SURPRISES)

IMG 1118Für uns, 29 Schüler des 12. Jahrgangs und unsere Lehrer Herr Dr. Müller und Herr Hennicke, hieß es am Sonntag (17.9.17) auf nach England, dem Land der Monarchie, des Pfundes und des leicht verwirrenden Linksverkehrs. Nach einer sehr langen Busreise mit einem kleinen Aufenthalt in der Universitätsstadt Canterbury, kamen wir am Montag um 19 Uhr in unserer Unterkunft in Grittleton an, wir übernachteten in einem schönen, alten Schloss, welches von außen sehr gepflegt wurde.
Am Dienstag verbrachten wir unseren Tag in Bristol. Zuerst besuchten wir die „SS Great Britain“, ein sehr bedeutendes Schiff in der Seefahrtsgeschichte. (Galerie)

IMG 1166Anschließend hatten wir Zeit die Stadt zu erkunden. Am späten Nachmittag fuhren wir dann zurück in unsere Unterkunft und gestalteten unseren restlichen Abend. Am Mittwoch besuchten wir eine der wohl berühmtesten Universitätsstädte, Oxford. Eine sehr beeindruckende Stadt durch ihre alten Gebäude und die vielen Museen der Oxford University. Wir konnten unsere Zeit frei gestalten, so besuchten einige von uns die „Christ Church Cathedral“, wo die Ideen für die Gestaltung der Räume in Harry Potter entstanden und andere von uns führten Gespräche mit den Mitarbeitern des „Museum of the History of Science“ oder besuchten das „Museum of Natural History“. Gegen 16 Uhr fuhren wir wieder zurück in unsere Unterkunft und verbrachten dort unseren restlichen Tag.
IMG 1239Am Donnerstag ging es für uns in der Geschichte bis in die Jungsteinzeit zurück. Mit unseren Besuch bei Stonehenge, wohl eines der mysteriösesten Bauwerke der Vergangenheit, starteten wir unseren Tag mit viel Kultur. Anschließend fuhren wir nach Swindon, wo viele von uns den Tag mit ein paar Runden Lasertag oder aber auch mit einem kleinen Einkaufsbummel abschlossen. Zurück in der Unterkunft verbrachten wir unseren restlichen und letzten Abend. Bei manchen mit Singen und Tanzen und bei anderen mit einem gemütlichen Abend im Zimmer.
IMG 1247Freitag hieß es dann Koffer im Bus verstauen und um ca.8 Uhr machten wir uns auf den Weg nach London. Unseren Aufenthalt dort starteten wir am „Trafalgar Square“. Herr Dr. Müller kaufte für uns Tickets für eine „hop-on/hop-off –Tour“, wodurch wir die Möglichkeit hatten, den ganzen Tag in unseren kleinen Gruppen an allen interessanten und schönen Orten und Sehenswürdigkeiten aus dem Bus aus- und wieder einzusteigen. IMG 1321Viele nutzten die Gelegenheit um sich z.B die Tower Bridge, den Buckingham Palace oder Big Ben anzusehen, wohingegen andere in alten Pubs essen oder in der „Oxford Street“ oder am „Piccadilly Circus“ ein bisschen einkaufen waren. Um 20.30 Uhr trafen sich alle am London Eye wieder und hatten so noch einmal die Möglichkeit diese wunderschöne Stadt bei Nacht zu bestaunen und einen Blick auf die Themse zu werfen.
IMG 1364Gegen ca. 21 Uhr kam unser Bus am ausgemachten Treffpunkt an und wir machten uns auf den Weg zurück in die Heimat. Nach einer langen Fahrt kamen wir am Samstag gegen 15 Uhr in Forst an der Mehrzweckhalle an und begrüßten unsere Familien und Freunde.
Verfasst von Lilly-Marie Motyka

 


Nachtrag (Auszug WhatsApp):


Auch von mir noch einmal herzlichen Dank an Euch für diese Woche. Durch euer Auftreten und eure Zuverlässigkeit konnte man vergessen, dass es eigentlich Arbeit war. Falls man mich fragt, wie es war, kann ich nur sagen, dass es ein „Familienausflug mit einer vielleicht zu groß geratenen Kinderschar“ ( Entschuldigung für den Ausdruck „Kinderschar“) war. Es war mit euch ein vollkommen entspannter Aufenthalt in England. Wir hatten viele interessante Eindrücke dieses geschichtsträchtigen Landes gewinnen können. Deshalb gilt vor allem ein besonderer Dank an Herrn Dr. Müller, der uns das mit seiner Programmplanung möglich gemacht hat. Ich hoffe, dass die Kursfahrt euch auch Kraft gegeben hat, für die bevorstehenden Aufgaben. In diesem Sinne alle Kraft auf das bevorstehende Abi richten!!! Ein schönes Restwochenende euch allen.
R. Hennicke

A  B  C