Stadtralley, Zipfelmützen und Burgbesichtigung

P1080345Gespannt  auf die sehnlich erwartete Klassenfahrt trafen sich am Montagmorgen, den 12.09.11, die 8. Klassen am Bus. Nach staufreier Fahrt, bei der ein Stopp bei McDonalds nicht fehlen durfte, erreichten wir gut gelaunt die Ferienanlage „Reinsberger Dorf“ in Plaue im Thüringer Wald. Koffer schnappen, die Belehrung anhören, Schlüssel empfangen und ab in Zimmer der Bungalows. Danach nutzen wir das sonnige Wetter, um uns auf dem Gelände umzuschauen und die Sportmöglichkeiten auszuprobieren. (Galerie)

Am nächsten Tag fuhren wir nach Weimar. Dort führten wir in kleinen Gruppen eine Stadtralley durch und entdeckten so auf eigene Faust die Geschichte der Stadt und ihrer berühmten Persönlichkeiten. Im Anschluss konnten wir uns eine Weile in der Stadt aufhalten, natürlich gingen viele shoppen, einige besichtigten aber auch das Bauhausmuseum. Als es nichts mehr zu entdecken gab, saßen wir am vereinbarten Treffpunkt aus der Wiese und zeigten den Anderen, was wir gekauft hatten. Am späten Nachmittag waren wir wieder in Plaue und ließen den Tag nach dem Abendbrot mit Tischtennis, fernsehen und chillen ausklingen.

P1080313Am Mittwoch mussten wir zeitig aufstehen, damit wir pünktlich an den Feengrotten in Saalfeld waren. Ausgestattet mit Umhängen und Zipfelmützen lauschten wir gespannt der Führung durch das alte Bergwerk und genossen die musikalischen Klänge in der märchenhaften  Tropfsteinkulisse. Und wer Glück hatte, begegnete einer Fee, die einem mit magischem Goldstaub beschenkte. Am Ausgang kauften sich noch viele ein Souvenir oder waren auf dem Spielplatz. Diesem Highlight folgte ein weiteres, denn wir fuhren noch nach Arnstadt. Dort konnten sich viele was zum Essen kaufen oder noch mal shoppen gehen. Nachmittags spielten wir in Plaue bei Sonnenschein noch Volleyball mit den Lehrern, die leider meistens gewonnen hatten. Hungrig ging es dann zum Abendbrot und es gab zur Freude aller Nudeln mit Tomatensoße.

Da wir am Donnerstag erst am Nachmittag eine Führung auf der Wartburg gebucht hatten, ging es an Vormittag auf den Inselberg zu einer Sommerrodelbahn. Dort hatten wir jede Menge Spaß. Auf der Jagd nach dem tollsten Schnappschuss mit der Bahnkamera fuhren wir viele Male den Berg hinunter. Einige von uns entdeckten schließlich den Rennrodler in sich und wollten gar nicht mehr aufhören. Danach fuhren wir nach Eisenach, aßen Mittag und schauten uns die Stadt an, um dann gestärkt zur Wartburg aufzusteigen. Bei der Führung sahen wir viel Interessantes und erfuhren

P1080367An diesem Tag sind wir spät in Plaue angekommen und nach dem Abendbrot fingen viele an zu packen und räumten schon die Zimmer auf. Wir sind dann sehr spät ins Bett gegangen und einige haben wohl noch sehr sehr lange mit ihren Freunden gequatscht.

Nach dem letzten Frühstück wurden die Zimmer gefegt, die Koffer verpackt und nach staufreier Heimfahrt nahmen wir Abschied vom Busfahrer und unsere Eltern uns in Forst wieder in Empfang. Unsere tolle und erlebnisreiche Klassenfahrt ging zu Ende und alle freuten sich auf das Wochenende zum Ausschlafen.

Besonders möchten wir unseren Eltern danken, die uns die Klassenfahrt bezahlten und unseren Lehrern,  die alles organisierten und uns auf der Fahrt begleiteten.

Die Klassen 8 a, 8 b, 8 c und 8 d.

P1080379P1080330P1080324

Cookieinformation: Cookies sind für die korrekte Funktionsweise von Teilen unserer Webseite notwendig. Wir verwenden Cookies, um die Seitennutzung zu analysieren und unsere Webpräsentation zu verbessern. Ferner haben wir so auch die Möglichkeit, zusätzliche Informationen unseren Nutzern zu bieten. Weitere Hinweise entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung. Bitte klicken Sie auf "Cookies akzeptieren", wenn Sie mit dem Setzen der Cookies einverstanden sind. Davon unberührt bleiben solche Cookies, die nicht einer Einwilligung bedürfen.